Hallo Sportsfreunde,
nach unseren Reitausflügen in Il Cornaccino haben wir La Paz gebucht. Wir sind mit dem Smart vom Flughafen Malaga zur Ranch, dort wurde uns freundlicherweise ein Zimmer mit Toilette und Dusche zugewiesen. Nein, nicht was sie denken. Wir hatten gebucht.

 

Die Lage der Ranch ist schön, die Pferde sind toll anzusehen und auch gut zu reiten. Leider gab es nur Sternritte, obwohl ich etwas anderes gebucht hatte. Nun als Einzelner kann man sich schwer durchsetzen. Befremdlich war, dass die Gastgeberin uns Gäste, nicht nur uns, nicht begrüßte bzw. mit den hausinternen Regeln vertraut machte.

Täglich sind wir nach dem Frühstück zum Stall und haben die Pferde vorbereitet. Dann nichts als hinaus ins Gelände. Die wohlerzogenen Pferde sind geübte Kletterer. Wo ich meine Probleme hatte war, dass man beim Bergaufreiten und beim Bergabreiten im Steigbügel stehen musste. Viele Passagen im Schritt und hin und wieder Galopp – dabei nur Speed-Galopp, etwa im Verhältnis 95% zu 5%. Traben war nicht erlaubt.

Wir haben 5 Tage Sternritte mitgemacht und einen wunderbaren spanischen Jahreswechsel erlebt. Zu Wiederholungstätern wurden wir jedoch nicht, obwohl die Gegend nett ist, die Ranch leicht erreichbar.

Alle Pferde haben Andalusische Reitsättel.

Rancho La Paz
Torreblanca s/n
E-29640 Fuengirola/Malaga
España

Tel. (0034) 952 590264
Fax: (0034) 952 486355
E-Mail: info@rancho-la-paz.com

 

Written by Kurt Jelinek
Liebe Leser, vor ca. einem Jahr war ich mit meinen Pferden und dem Hut mit integriertem Kopfschutz 500 km unterwegs in Richtung Barcelona. Leider musste ich die Tour nach Barcelona abbrechen wegen Satteldruck bei den Pferden. Mittlerweile reiten wir regelmäßig in unserer schönen Gegend spazieren. Touren, Touren soweit das Auge reicht. Kaum einmal ein Straße ist zu queren. OK. Es geht des öfteren per Fähre über den Fluß und zurück. Zwanzig, dreißig Kilometer im reitfreundlichen Gelände. Schreibt mir, wenn ihr mehr wssen wollt. LG Kurt