Zwangspause, da die Pferde neue Hufeisen brauchen 16.06.2019 bis 27.06.2019

Hi Leute, es ist nicht gestellt. Ich kenne mich damit aus. ­čÖé

Bei diesen Tests leiden auch die Reifen.

Was tun, wenn man so lange Pause hat. Arbeiten, wie k├Ânnte es anders sein. Spass beiseite.
Leider wurde ein Mitarbeiter von meinem Freund Jens krank und Jens musste am Automotiv-Test-Track bis zum 20.06.2019 alle Szenen – sprich Testdaten – hereingefahren haben. Es fehlte jemand, der die Messtechnik beherrscht. Daher war es naheliegend, dass ich einspringe. Sonntag Abend bis Mittwoch sp├Ąten Nachmittag, 18 Stunden pro Tag. Unchristlich. Ich bin dann sp├Ąt am Abend per Bahn nach Hause gefahren.

 

Es dauerte 3 volle Tage bis ich wieder im normalen Bio-Rhythmus war. Samstag den 22.06.2019 gab es eine 16 km Wanderung und Montags muss ich wieder anreisen in den Hunsr├╝ck. Donnerstag den 27.06.2019 werden wir die PFERDE zum Beschlagen bringen. 8 Uhr 30 sollen wir vor Ort sein. Ich freue mich bereits jetzt riesig auf die n├Ąchsten Tage im Sattel. Aktuell werden die Hotties von Julia, dies ist die Frau von Jens, liebevoll betreut. Die Kinder der Beiden haben meine Pferde lieb gewonnen obwohl sie selbst einige Pferde im Stall haben. Zum Kraftaufbau gibt es t├Ąglich eine Portion Gerste. In den letzten Tagen habe ich ├╝ber eine neue Befestigung der Taschen, Rucks├Ącke nachgedacht. Diese Idee, ich habe bereits ein MOCKUP gemacht, werde ich mit einer jungen Sattlerin besprechen. Bin gespann was sie dazu sagt.

Wandern, sehen, genie├čen.

Der Mais steht bereits hoch. Besser als letztes Jahr.

Bawahren, restaurieren. Eine gut erhaltene Holzbr├╝cke.

Reitwege, wohin das Auge schaut.

Ein verr├╝ckter Abend, mit einer schr├Ągen Band.

 

Also noch einmal, ich freue mich darauf meine Reise fortzusetzen.

LG

Kurt

Schreibe einen Kommentar